Sollten Sie bereits einen Projektstand außerhalb von Falcon haben, ist eine Migration in Falcon meist einfach möglich. Damit Sie wenig Zeit verlieren, wird die Migration als Service angeboten. Sollten Sie eine Migration wünschen, sprechen Sie uns gern via support@nordantech.com an. Wir sprechen den Vorgang dann direkt mit Ihnen durch.

Ein reibungsloser Import setzt einen fehlerfreien, korrekt formatierten Datensatz zwingend voraus.
Damit Sie sich nicht mit dem korrekten Aufbau Ihrer Importdatei befassen müssen, haben wir für Sie ein Import-Template vorbereitet.
Bitte befüllen Sie das Spreadsheet mit drei Maßnahmen, die beispielhaft für Ihr Projekt stehen. Wir übernehmen dann die Prüfung.
Wenn die Datenprobe erfolgreich ist, übertragen wir gerne den vollen Datensatz.

Hinweis: Bitte planen Sie für den Import-Vorgang mindestens 3 Tage ein. 

Bevor Sie mit dem Befüllen der Probedaten beginnen, sollten Sie die folgenden Fragen mit Ja beantworten können. 

  • Die Projektstruktur ist definiert (Projekte / Maßnahmenpakete / Maßnahmen)
  • Effekt-Kategorien, Einheiten, Faktoren und Suffixe sind festgelegt
  • Zeitraum, über den die Effekte gemessen werden sollen, ist definiert
  • Projektteilnehmer sind bestimmt
  • Effektziele sind definiert (mehr ist besser oder weniger ist besser) 

Migrations-Vorlage

Zur Migration Ihres Projektstandes nutzen wir eine dezidierte Import-Vorlage. Die Vorlagedatei können Sie hier downloaden.

Migrationsvorlage nutzen 

Schritt 1: Zeitraum & Skalierung festlegen 

Bestimmen Sie auf dem Tabellenblatt "Cockpit", in welchem Zeitraum und welcher Skalierung (z.B. quartalsweise) die Effekte erfasst  werden sollen.             

Schritt  2: Effekt-Zeilen bestimmen        

Legen Sie auf dem Tabellenblatt "Cockpit" fest, welche  Effekt-Zeilen Ihr Projekt haben soll. Sollten sich Effektzeilen aus andere berechnen, können Sie dies an der geeigneten Stelle angeben.

Schritt  3: Maßnahmen und Pakete festlegen

Bestimmen Sie auf dem Tabellenblatt "Cockpit", welche Maßnahmen importiert werden sollen und welchem Paket sie zuzuordnen sind.             

Schritt  4: Maßnahmendetails anlegen

Kopieren Sie für jede Maßnahme die angelegt werden soll das Tabellenblatt  M-Dummy. Befüllen Sie die jeweiligen Maßnahmen-Blätter in den dafür vorgesehenen Bereichen.              

Wichtig!

  • Legen Sie Effekte immer in der Basiseinheit und ohne Einheit an. Das  heißt, planen Sie z.B 100 €k, tragen Sie bitte 100.000 ein.
  • Sollten Sie Prozentwerte planen, legen Sie sie als Prozentpunkte an (z.B.  10 Prozent nicht 0,1 oder 10% sondern einfach 10). 

Im Nachhinein können Sie in Falcon sowohl die Einheit (z.B. € oder %) als  auch den Faktor (z.B. €k oder €M) bestimmen  

Für Fragen  und Anmerkungen stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung!  
support@nordantech.com

War diese Antwort hilfreich für dich?