Treten Sie Ihrem Falcon-Hub bei

Falcon lädt Sie per E-Mail ein. Wie auch bei anderen Online-Services, können Sie sich ganz bequem direkt aus der Mail anmelden. Dazu führen Sie folgende Schritte aus:

  • Akzeptieren Sie eine E-Mail-Bestätigung.
  • Loggen Sie sich mit Ihrer bestätigten E-Mail Adresse und Ihrem zugeteilten Kennwort in  Falcon ein.
  • Ändern Sie Ihr Kennwort anschließend in Ihrem Benutzerprofil.

Erstellen Sie Ihr Benutzerprofil

Natürlich können Sie auch Ihr persönliches Benutzerprofil anpassen. Über das Einstellungs-Symbol rechts oben im Fenster gelangen Sie zu Ihrem Benutzerkonto, in dem Sie Angaben zu Ihrer Person machen, Ihr Kennwort ändern sowie zwischen englischer und deutscher Sprachen wählen können. Zudem können Sie mit dem Setzen des Button "E-Mail-Berichte" bestimmen, ob Sie ein wöchentliches Update zu Ihrem Projekten per Mail von Falcon erhalten wollen. 

Legen Sie Ihr erstes Projekt in Falcon an

Hub-Administratoren dürfen in Falcon neue Projekte hinzufügen (und natürlich auch wieder löschen). Dafür findet sich in Falcon oberhalb des Projektbaums ein Ordner-Symbol. Ein Klick öffnet den Projekt-Wizard. Hier können Sie zwischen beispielhaften Test-Projekten wählen oder aber ein benutzerdefiniertes Projekt anlegen. 

Tipp: Sie können in Ihrem Projektbaum den aktuellen Projektstand jederzeit einfrieren. Das heißt einzelne Baumelemente können dauerhaft und auch vorübergehend gesperrt werden. Alle bestehenden Benutzerrechte werden dadurch automatisch zu Leserechte reduziert. So können weiterhin alle die gesperrten Baumelemente einsehen, während Sie in Ruhe z.B. Analysen und Reports vorbereiten können ohne, dass sich Inhalten verändern können.

Nachdem Sie ein Projekt ausgewählt haben, können Sie in Falcon wichtige Parameter wie den Projektnamen und die Laufzeit einstellen. Auch die Periodik bestimmen Sie hier. Sie können von einer wöchentlichen bis hin zur einer jährlichen Darstellung alles wällen. Die meisten unserer Kunden wählen eine monatliche Darstellung aus. Mit einem Klick auf "Speichern" erscheint Ihr neues Projekt direkt im Baum. Alle Einstellungen sind auch nachträglich noch im Bereich "Profil" auf Ebene des Projekts anpassbar. 

Achtung: Zu beachten ist, dass bei Änderung effektbezogener Einstellungen (z.B. die Projektlaufzeit oder die Skalierung) alle bestehenden Effekte überschrieben werden.

Erweitern Sie Ihren Projektbaum mit Maßnahmenpaketen und Maßnahmen

Nachdem Sie ein Projekt angelegt und definiert haben, können Sie den Projektbaum nach belieben anpassen. Wenn Sie z.B. ein Maßnahmenpaket anlegen wollen, wählen Sie das gewünschte Projekt im Baum aus und betätigen das Plus-Symbol. Ein neues Maßnahmenpaket erscheint. Möchten Sie eine Maßnahme anlegen, wählen Sie zunächst das gewünschte Maßnahmenpaket, in dem die neue Maßnahmen ihren Platz finden soll und betätigen wie gewohnt das Plus-Symbol. Sie können neue Maßnahmen, Pakete und Projekte natürlich auch umbenennen. Entweder direkt im Baum - dazu führen Sie ein Doppelklick auf das gewünschte Element im Baum aus - oder im jeweiligen Profil. 

Übrigens, wenn Sie eine Maßnahme umhängen wollen, geht dies ganz einfach per Drag and Drop. Einfach die gewünschte Maßnahmen anklicken und gedrückt halten. Danach können Sie die Maßnahme in das gewünschte Paket verschieben.

Hinweis: Sie können beliebig viele Baumelemente hinzufügen und jederzeit per Drag and Drop umstrukturieren.

Laden Sie Ihr Projektteam ein

Als Hub-Administrator haben Sie die Möglichkeit, weitere Benutzer zum Projekt hinzuzufügen und deren Rechte und Verantwortungen zu verwalten. Dafür klicken Sie unten links im Bildschirm auf das Symbol "Einstellungen" und wählen die "Benutzerverwaltung" aus. 

Über das Plus-Symbol oben links im Bereich "Benutzerverwaltung" können Sie neue Benutzer hinzufügen. Es öffnet sich ein Eingabefenster, in dem Sie beliebig viele Personen per E-Mail einladen können. Drücken Sie nach jedem Nutzer die Enter-Taste oder schreiben Sie ein Komma. Falcon erkennt die eingegebene Email-Adresse dann automatisch. 

Hinweis: Vor dem "Hinzufügen" der neuen User können Sie noch wählen, ob die Einladungs-Mails direkt versandt werden sollen oder ob Sie dies später manuell ausführen wollen. Wenn Sie die Einladungen direkt versenden, erhalten die neuen User sofort Zugriff zu Falcon. Sie können jedoch auch zunächst Falcon so aufbauen, wie Sie es wollen um dann anschließend die User einzuladen. Dazu wählen Sie wieder den Bereich Benutzerverwaltung und klicken auf das Email-Symbol hinter dem jeweiligen User.

Teilen Sie Ihren Teammitgliedern unterschiedliche Bearbeitungsrechte zu

Die Benutzerrechte können Sie auf Projektebene im Bereich "Rechte" verwalten. Dies ist wichtig zu verstehen. Denn neue User laden Sie zu Ihrem Falcon-Hub ein. Die Rechtevergabe - also die Festlegung wer was in Falcon sieht und bearbeiten kann - erfolgt individuell für jedes Projekt.

Achtung! Wem keine Rechte zugewiesen wurden, der sieht in Falcon zunächst keine Projektelemente. 

Um eine neue Rechtevergabe durchzuführen, ziehen Sie einen Benutzer aus der Benutzerliste auf die gewünschte Ebene im Projektbaum. In der Spalte "Rechte" können Sie anschließend mittels der Dropdowns entscheiden, welches Recht dem Benutzer eingeräumt wird.

Falcon unterscheidet zwischen dem: 

  • Leserecht ("Lesen")
  • dem Schreiberecht ("Schreiben") 
  • und dem Zugangsverbot ("Unsichtbar"): ein "Negativ-Recht", mit dem Sie z.B. ein auf Maßnahmenpaketebene erteiltes Leserecht für eine einzelne Maßnahme widerrufen können. 

Erstellen Sie User-Gruppen und erteilen Sie Gruppenrechte 

Sie können in Falcon natürlich auch Gruppen und Gruppenrechte vergeben. In der Benutzerverwaltung finden Sie dazu rechts ein Gruppen-Symbol. Dort sehen Sie die Benutzertabelle und rechts Ihre bestehenden Gruppen. Sie können über das Plus-Symbol eine neue Gruppe anlegen und direkt im Baum benennen. 

Um einen Benutzer einer Gruppe zuzuordnen, ziehen Sie den betroffenen Benutzer wie schon bei der Rechtezuordnung einfach aus der Benutzerliste links auf die gewünschte Gruppe rechts. Analog zu der Vergabe von Rechte für Einzeluser, können Sie dies auch für Ihre Projekte im Bereich "Rechte".

Das Ampelsystem einstellen und verstehen

Falcons Ampelsystem bietet Ihnen einen laufenden Überblick über den zeitlichen und wirtschaftlichen Aktivitätenfortschritt. Sowohl im Projektbaum als auch im Zeitplan einzelner Maßnahmen sehen Sie runde Ampelfarben. 

  • "Rot" bedeutet stark verzögert, 
  • "Gelb" bedeutet leicht verzögert 
  • und "grüne" Elemente liegen im Plan. 

Die Ampelbewertung können Sie als Administrator jederzeit im Zeitplan auf Projektebene über das Konfigurations-Symbol oder im Effektplan auf Projektebene in der Budgetierungs-Tabelle in den rechts außenstehenden Spalten anpassen. Nach dieser Regelung richtet sich die Ampelbewertung und Zeit- sowie Effektampeln ändern sich entsprechend. Das Ampelsystem selber verdient einen eigenen Bereich. Denn hier können Sie genau bestimmen, wann etwas in Ihren Projekten eine grüne, gelbe oder rote Ampel verdient hat. Mehr dazu finden in der Kategorie Ampelsystem.

Tipp: Durch Browsen mit der Maus über eine Ampelstellung eines beliebigen Projektelementes wird Ihnen der prozentuale Fortschritt des Elementes angezeigt. 

Überblicken Sie ihre eigenen Zuständigkeiten in Ihrem Dashboard

Das Dashboard zeigt Ihnen Ihr persönliches Projekte. Über einen Klick auf das Falcon-Symbol in der Mitte oben (oder auf das Dashboard-Symbol oben link) gelangen Sie jederzeit in den Dashboard-Bereich und wieder zurück zum Projektbaum. In der Kategorie "Ihr Dashboard" erfahren Sie mehr! 

Hinweis: Im Dashboard finden Sie auch das Tab "Ihr Zeitplan". Dort sehen Sie eine Tabelle mit allen Aktivitäten, für die Sie verantwortlich sind. So können Sie alles schnell und effizient an einem Ort bearbeiten.

War diese Antwort hilfreich für dich?