Auch bei Falcons Effekte können Sie die Ampel-Logik selber bestimmen. Das geht ganz einfach, denn Sie bestimmen für jede Budgeting-Line gezielt, ab welchem Erreichnungsgrad die Ampel von Grün auf Gelb und dann von Gelb auf Rot springt. Die Standardeinstellung in Falcon sieht einen 90-70-Split vor. Erreichen Sie mehr als 90% des geplanten Effektes, bleibt die Ampel grün. Zwischen 90% und 70% ist sie Gelb und erst wenn die 70%-Hürde gerissen wird, springt die Ampel auf Rot.

Falcon übernimmt dabei die gesamte Rechenlogik für Sie - denn die Grenzen gelten immer, egal welches Ziel ("Mehr ist besser", "Weniger ist besser" oder "Punktlandung") Sie gewählt haben.

Die Schritte sind also denkbar einfach:

  1. Wählen Sie auf Projektebene im Bereich Effekte rechts das Budgetierung-Symbol aus. Dieses finden Sie wie immer ganz rechts. Es sieht aus wie ein kleiner Taschenrechner. 
  2. Hier können Sie rechts in den Ampelspalten für die Effekte eine tolerierte Abweichung (in Prozent %) angeben.
War diese Antwort hilfreich für dich?