Auch bei Falcons Effekte können Sie die Ampel-Logik selber bestimmen. Das geht ganz einfach, denn Sie bestimmen für jede Budgeting-Line gezielt, ab welchem Erreichnungsgrad die Ampel von Grün auf Gelb und dann von Gelb auf Rot springt. Die Standardeinstellung in Falcon sieht einen 90-70-Split vor. Erreichen Sie mehr als 90% des geplanten Effektes, bleibt die Ampel grün. Zwischen 90% und 70% ist sie Gelb und erst wenn die 70%-Hürde gerissen wird, springt die Ampel auf Rot.

Falcon übernimmt dabei die gesamte Rechenlogik für Sie - denn die Grenzen gelten immer, egal welches Ziel ("Mehr ist besser", "Weniger ist besser" oder "Punktlandung") Sie gewählt haben.

Die Schritte sind also denkbar einfach:

  1. Wählen Sie auf Projektebene im Bereich Effekte rechts das Budgetierung-Symbolaus. Dieses finden Sie wie immer ganz rechts. Es sieht aus wie ein kleiner Taschenrechner. 
  2. Hier können Sie rechts in den Ampelspalten für die Effekte eine tolerierte Abweichung (in Prozent %) angeben.
War diese Antwort hilfreich für dich?